Sonntag, 15. November 2009

Vintage, und so

Mit 14 habe ich meine erste Vintage Hose, zu dieser Zeit sagte man noch "Second Hand", gekauft. Besser, meine Freundin. Das war im Kleidermarkt an der Konstablerwache. Rot, aus Cordstoff, von Levis und mit Schlag. Passend zu unseren Doc Martens und unserem damaligen Lebensgefühl. Meine Freundin kaufte sie letztendlich, da ich mein Geld schon im Musikladen gelassen hatte. Nach zwei Wochen durfte ich mir schließlich die Hose für eine Party ausleihen. Mit dem knappen Satz "den Geruch habe ich leider immer noch nicht rausbekommen", übergab mir meine Freundin das gute Stück nach der Mathestunde. Dass meine Lederschultasche am Nachmittag streng roch verwunderte mich. Die Hose musste daran Schuld sein. Und sie war es auch. Nach zwei Waschgängen und etlichen Tagen an der frischen Herbstluft gab ich meiner Freundin angewidert und ungetragen die Hose zurück. Sie versuchte es bei zwei Reinigungen, aber es wurde nicht besser. Danach habe ich nie wieder einen Secondhandladen betreten. Das ein oder andere Stück aus den 70er & 80er Jahren aus dem Kleiderschrank meiner Mutter, einer gestandenen Dame aus der Modebranche, schaffte es in meine Garderobe, mehr nicht. Diese Woche wird sich Frankfurt Fashion mit dem Thema "Vintagemode" auseinandersetzen. Die schönsten Shops, eine neue Entdeckung im Internet und meine neue Liebe für Vintagestücke.

Kommentare:

betsi hat gesagt…

da ich noch momentan kein Fan von Vintagemoden-Käufen für mich überzeugt bin (obwohl ich andere sehr bewundere, die besondere Funde einkaufen), bin ich gespannt, was du berichten wirst!

Ava hat gesagt…

klingt vielversprechend, bin gespannt :)
mag second hand eigentlich auch nicht, vintage als style ist allerdings in ordnung, bei schmuck sogar ziemlich toll <3

Liebe Grüße

ClaraV.S. hat gesagt…

ich bin sehr gespannt da ich schon seit längerem auf der suche nach vintage shops in frankfurt bin!

LinaTurner hat gesagt…

Ui darüber freu ich mich sehr, bin ein großer vinatge fan und kaufe reglemässig auf dem flohmarkt in sachsenhausen schöne sachen oder erteigere teure vintage schuhe auf ebay!

freu mich sehr darauf!

LinaTurner hat gesagt…

ui darauf freue ich mich sehr!
bin ein ganz großer vinatge fan und kaufe regelmäßig auf dem sachsenhäuser flohmarkt schöne fundstücke oder ersteigere auf ebay teuren vintage krempel...freu mcih schon auf neue tipps...

empehlen kann ich dir auch:
Spanish Moss Vinate..tolle website für
vintage sachen!

https://www.shopsmv.com/

doraetlabora hat gesagt…

der ffm'er flohmarkt ist immer noch der beste spot für vintage-käufe (so als ex-frankfurterin behaupte ich das einfach mal) - aber ich hab auch schon ganz nette sachen in so einem kleinen, popeligen laden in ner querstraße von der zeil gefunden. die nehmen übrigens auch gerne alte gut erhaltene stücke in kommission. die straße, beim karstadt, wo das royal war. schäfergasse? egal, fühlte mich bei deinem text direkt in alte zeiten versetzt, sehr schön geschrieben. kennste noch das alte endless summer? endlos rumgeguckt, nie wirklich was gekauft...

judith-christina hat gesagt…

ja, das stimmt, der flohmarkt ist schon fein. du meinst diesen shop hier http://frankfurtfashion.blogspot.com/2009/03/vintage-in-frankfurt-part-ii.html
oder?
oh, das royal - ich erinnere mich dunkel, eine zeitlang waren, als das kino zu war, dann technoparties in dem kino
und, ja, endless summer - ich finde, in den ganzen "second hand supermärkten" hat es wirklich gestunken!

doraetlabora hat gesagt…

ja, genau der ist es! grüße in die heimat, xx