Mittwoch, 24. März 2010

Moloko Frankfurt



Ohne Ausnahme haben alle Besucher Kaffeegetränke bestellt. Der Mann mit dem cognacfarbenen, wuscheligen Hund, der diesen hat frei rumlaufen lassen, während er über den Rand seiner Zeitung verstohlen die wenigen Passanten beobachtete, die Galeriebesitzerin, so zumindest habe ich die appart gekleidete Mittvierzigerin mit auffälligem Goldring zugeordnet, die beiden über den MAC gebeugten Hornbrillenträger und meine Mutter, die sich um 11:00 Uhr morgens über alle die ihreserachtens unkonventionellen Menschen, die um diese Uhrzeit nicht im Büro sitzen, wunderte. Ich habe dann eine Orangina bestellt. Meine kleine Revolution an einem sonnigen, gewöhnlichen Vormittag in Frankfurt.
Moloko Frankfurt, Kurt-Schumacher-Strasse 1, Alte Brücke

Kommentare:

je t'aime mayence hat gesagt…

ich liebe es dort auch sehr

LaTina hat gesagt…

I confirm: Geht sehr gut mit Dir bei Tag. Nach einem Museumsbesuch. Geht aber auch besonders gut nachts!!! Excellent.

blica hat gesagt…

das mit den müttern...herrjeh, stelle mir gerade meine in einem solchen kontext vor...

Anonym hat gesagt…

ein wunderbarer Laden!