Samstag, 31. Oktober 2009

Halloween

Nachdem Muttertag und Valentinstag schon wunderbare Tage für den Konsumterror sind, gesellt sich nun ein weiterer Tag dazu. Halloween. Nervige Kinder klingeln und betteln um Süßigkeiten, Großraumdiscos locken mit Halloweenparties und schlechter Gruseldekoration und annähernd jeder Lebensmittelhersteller bringt mindestens ein Produkt in Halloweenform binnen kürzester Zeit auf den Markt. Danke, liebe Konsumwelt, wieder einen Brauch für Konsumzwecke missbraucht zu haben. Das ist dann auch dass einzig "gruselige" an diesem Tag! Happy Halloween, Konsumterror!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja. Und Sankt Martin wird mal so eben unter den Teppich gekehrt. Aber bei St. Martin ging es ja darum seinen Mantel zu teilen und den Armen zu geben, passt wohl nicht so gut zum vermarkten.

Der Don hat gesagt…

ehm..

wenn ich dein konzept richtig verstanden habe, ist doch dein ganzer blog eine anregung zum konsum, du scheinheilige.

doraetlabora hat gesagt…

ich kapier halloween auch nicht in unserem breitengrad. ist doch eigentlich wie karneval, mit dem gleichen prinzip - die bösen geister zu verscheuchen - nur eben mit ursprung in irland, die das in den USA ganz groß rausgebracht haben damals... jetzt feiern wir das gleich 2 mal im jahr? vielleicht gibt es bei uns auch besonders viel böses, das vertrieben werden muss?! ich check's nich...