Mittwoch, 24. Juni 2009

Review: Stilblüten Frankfurt



Zwar ist Frankfurt nicht Berlin, aber die Stilblüten ist ein erster guter Ansatz in Richtung Modeevent. Es gibt versteckte, kleine, wirklich gute Designer, aber in der Gesamtbetrachtung ist das Ergebnis darüberhinas leider enttäuschend. Die Ausstellungshalle in der Schulstrasse 1a in Sachsenhausen ist mittlerweile für die vielen Aussteller, welche nicht nur aus Frankfurt kamen, zu klein. Dicht an dicht stehen die Stände und man verliert den Überblick, was denn nun wohin gehört. Überzeugen konnten Affentor, Charlotte am Main, Galeria Pequena und Coco Lores. Auch die extra aus Köln angereiste Jungdesignerin Thanh-Thuy Nguyen brachte mit ihrer Kollektion aus Jerseystoffen frischen Wind in die bereits zum achten Mal stattfindende Stilblüten. Ein Drittel der Aussteller boten Kindermode an, da hat man sich ohne ein Kind als Begleitung schon fast fehl am Platz gefühlt. Fazit: Frankfurt Fashion wird sich für die nächste Stilblüte ein Kind ausleihen, denn ohne dieses an der Hand wurde man teilweise schon mitleidig angeschaut. Darüber hinaus kommt das scheinbare Desinteresse manch eines Teilnehmers. Schade, denn ein paar wirkliche Stilblüten waren dabei! In jeglicher Linie überzeugt hat das Catering. Ein porugisiescher Laden aus der Brückenstrasse (ein Bericht wird folgen) bot frischgebackene Törtchen, Blätterteigtaschen, fritierte Sardellen und mehr für einen geringen Umkostenbeitrag an.

Frankfurt is not Berlin, but Stilblüten is the first step to start an independent fashion event. Indeed there are some small, hidden and really good designers, but all in all the result is unfortunately disappointing. The exhibition room in Schulstraße 1a in Sachsenhausen is by now for the many designers, who aren´t only from Frankfurt, too small. The stands are closed packed and you loose track what is part of what. Only Affentor, Charlotte am Main, Galeria Pequena and Coco Lores could convince. Also Thanh-Thuy Nguyen, especially arrived from Köln, brought with her collection only out of Jersey a fresh breeze blowing in 8th Stilblüten. One third of the designers showed fashion for kids, so without a kid you felt a little bit lost. Conclusion: Frankfurt Fashion will borrow a kid for next Stilblüte, because without pepole look almost pitiful at you. Furthermore some designers seemed to be very uninterested. That´s a pity because you could find indeed some Stilblüten. In every way the catering was convincing. A Portugese shop from Brückenstraße (a report will follow) offered fresh tartelets, flaky pastery, fried anchovies and a lot more for small money.

Kommentare:

Lieblingsjunge hat gesagt…

soo liebes frankfurt fashion blögchen.
ich habe eine aufgabe.
ich werde shoppen.in frankfurt.
mit diversen freunden.nun gib uns doch mal tipps für den kleinen geldbeutel,da wir nächste woche nach ny fliegen,aber natürlich trotzdem mit schönen outfits trumpfen wollen.

hilfst du uns?

father yod hat gesagt…

http://www.drkfrankfurt.de/cms/index.php?id=186
ist trumpf.
fuer dich, all deine freunde und NYC

judith-christina hat gesagt…

qualifizierte shopping tipps kommen noch von frankfurt fashion :-D

Young Fashion hat gesagt…

Sehr interessante und Informatives Blog, Bravo...