Mittwoch, 22. April 2009

PLAYING THE CITY 20.04. - 06.05.

Das Ausstellungsprojekt PLAYING THE CITY ist der Versuch, den öffentlichen Raum als einen kollektiven, freien und gestaltbaren Raum zu öffnen. Rund 20 internationale Künstlerinnen und Künstler machen die Innestadt Frankfurts zum Ort zahlreicher Aktivitäten und Situationen, die von Performance bis zu Guerillaaktionen reichen. Gleichzeitig ist in der Schirn Kunsthalle Frankfurt ein Büro- und Ausstellungsraum, die Zentrale, eingerichtet in dem sämtliche Aktionen organisiert, logistisch verwaltet, kommentiert und dokumentiert werden. Eine der interessantesten Aktionen ist die des Künstlers Nasan Tur. In der Zentrale können sich gegen einen Pfand (Personalausweis) sogenannte Aktiv-Rucksäcke ausgeliehen werden. Beispielsweise der Protest Rucksack. Mit dem mitgelieferten Transparent und der Sprühdose sind der eigenen Kreativität des Protestierens keine Grenzen gesetzt. Bereits am ersten Ausstellungstag wurde für "längere Mittagspausen" in der Frankfurter Innenstadt protestiert. Die Proteste verfolgen keine konkreten, ernstzunehmenden Ziele, sondern sind Teil des stattfindene künstlerischen Prozesses den dieses Projekt mit sich bringt. Interessant zu beobachten sind die Blicke der Passanten. Bis zum 06. Mai wird dieses aussergewöhnliche Ausstellungskonzept noch die verschiedensten Plätze in Frankfurt in Kunst verwandeln und lässt auch den Besucher am Prozess aktiv teilnehmen. Wo, wie und wann - es kann immer und überall passieren und gerade dass macht es so spannend.

The exhibition project PLAYING THE CITY is an attempt to open up public space as a collective, free, and configurable space. Roughly twenty international artists will turn downtown Frankfurt into a site of numerous activities and situations ranging from performance to guerrilla actions. At the same time, an office and exhibition space headquarters, where all the actions will be organized, logistically managed, commented on, and documented, will be set up in the Schirn.
Headquarter: Schirn Kunsthalle Frankfurt, Römerberg

Kommentare:

Anna hat gesagt…

wie cool ist das denn? gefällt!

Siska hat gesagt…

wow, das würde ich wirklich gerne sehen!