Sonntag, 26. Oktober 2008

listen to: SOAP&SKIN

Everybody has days of depressions. Because of the dark autumn. The coldness outside. Or whatever. In fact, listening in this times to happy music makes you even more depressiv. So, best medicine: Wonderful depressiv music with a great voice and disharmonic piano sounds. Anja Platschg (SOAP&SKIN) makes this kind of music. Fantastic dark, electronical pop. Her first record is "Untiteld EP" and her second one will be published on 21.11.2008. Visit her on myspace to listen to her fantastic, melancholic music.
picture: photo from photo from Missy Magazine edited by FrankfurtFashion

Kommentare:

MR style hat gesagt…

great blog really !! keep doin this great job ! i love it !!

Mia hat gesagt…

wow! ich habe mir nicht gedacht, dass außer mir jemand soap&skin kennt! ich war letztes jahr bei einem ihrer konzerte in wien und es war wunderbar, schön, traurig, melancholisch und am ende drehte sich meine mutter zu mir um und sagte "das Mädel ist ja toll, aber wenn du sowas mit 16 gemacht hättest, hätte ich mir sorgen gemacht." :) (bezugnehmend auf eine visual wo sie nackt in einem schweinestall sitzt.)